Seiten in anderer Sprache:

Druckansicht aufrufen:

Suchbegriff eingeben:

Hauptnavigation:

Unternavigation:

 

 

 

Alles digital, oder was? Geschichte 2.0

„Museum macht stark“ heißt ein Projekt der kulturellen Bildung, das helfen soll, Jugendlichen das Museum als Lern- und Spielraum zu eröffnen. Die teilnehmenden Jugendlichen setzen sich im Schlesischen Museum mit selbst ausgewählten Objekten auseinander und fragen sich: Was interessiert mich daran? Wer könnte dazu befragt werden? Welche Aspekte würde ich Gleichaltrigen gern mitteilen, wenn ich entscheiden dürfte? Wie könnten diese Aspekte digital in Szene gesetzt werden? Welche digitalen Vermittlungsmöglichkeiten gibt es?

In einem lokalen Bündnis zwischen dem Schlesischen Museum zu Görlitz, Second Attempt e. V. und der Evangelischen Stadtjugendarbeit Görlitz e. V. arbeitete eine Gruppe Jugendlicher an Nachmittagen, Ferien- und Feiertagen zwischen September und Dezember 2018 an einer digitalen Rallye durch das Museum. Sie sind „Peer-Teamer*innen“, d.h. sie haben die Rallye für Gleichaltrige entworfen. Zunächst wurden Schüler der Oberschule Innenstadt Görlitz zum Mitmachen eingeladen. Später soll die Rallye allen jugendlichen Museumsbesuchern zur Verfügung stehen.

Gefördert wurde dieses Projekt der kulturellen Bildung durch Mittel des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF).