Seiten in anderer Sprache:

Druckansicht aufrufen:

Suchbegriff eingeben:

Hauptnavigation:

Unternavigation:

Ringvorlesung im Wintersemester 2013/14: „Erinnerungsverflechtungen (Teil 2)“

Am 5. November 2013 fand der zweite Teil der interdisziplinären Ringvorlesung „Erinnerungsverflechtungen“ zum Thema „Blockbusting Memory -  Filmrezeption als Verflechtungsgeschichte“ des Forums „Mitteleuropa – Osteuropa“ an der Universität Oldenburg organisiert durch das Institut für Geschichte der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg und das Bundesinstitut für Kultur und Geschichte der Deutschen im östlichen Europa (BKGE).

Am Dienstag, 19. November 2013, 19.30 Uhr stellte Professor Tomasz Torbus
(Gdansk/Danzig) im Rahmen der Ringvorlesung Erinnerungsverflechtungen (Teil 2) Danzig als Erinnerungsort zwischen Polen und Deutschland vor.

Das individuelle und kollektive Erinnern ist Forschungsgegenstand unterschiedlicher wissenschaftlicher Disziplinen. Die Ringvorlesung „Erinnerungsverflechtung“ beleuchtet dieses Forschungsfeld interdisziplinär: Geschichts-, Kunst-, Literatur- und MusikwissenschaftlerInnen geben Einblicke in die aktuelle Forschungen und untersuchen diese in Hinblick auf die Verflechtung des kollektiven Gedächtnisses verschiedener Gruppen. Im Mittelpunkt steht dabei der Einfluss von Erinnerungskulturen auf das Identitätsverhalten von Nationalgesellschaften, Angehörige verschiedener Kulturen, ethnischer Gruppen, Religionen, Konfessionen oder auch Generationen.
( www.bkge.de/download/BKGE_Erinnerungsverflechtungen2_PlakatA3-2.pdf)

Veranstaltungsort: BIS-Saal der Universität Oldenburg
Zeit: Dienstags, jeweils 19.30 Uhr
Kontakt: Prof. Dr. Hans Henning Hahn, Institut für Geschichte/Universität Oldenburg, Ammerländer Heerstr. 69, 26129 Oldenburg, +49 (0)441/798-2396,  hhhahn(at)gmx.de Bundesinstitut für Kultur und Geschichte der Deutschen im östlichen Europa, Johann-Justus-Weg 147a, 26127 Oldenburg, Telefon +49 (0)441/96195-27,  www.bkge.de,  Maria.Luft(at)bkge.un-oldenburg.de

 

 

Akademie des Wissens über Schlesien

Am Mittwoch, dem 20. November 2013 um 17 Uhr, im Rahmen der Reihe Akademie des Wissens über Schlesien im Museum des Oppelner Schlesiens findet der Vortrag von Józef Tomasz Juros „Geschichte des Werkes und der Hängebrücke aus der königlichen Malapane-
Hütte in Ozimek (Malapane)“ statt.