Andreas Ernst (1861-1929)

Andreas Ernst (1861-1929), ein Glatzer Architekt von Joanna Jakubowicz
Die erste Monografie über das Leben und Werk des Glatzer Architekten Andreas Ernst entstand als deutsch-polnische Publikation des Muzeum Ziemi Kłodzkiej (Muzeum des Glatzer Landes) in Glatz/ Kłodzko in Zusammenarbeit mit dem Kulturreferat für Schlesien. Sie begleitete die gleichnamige Ausstellung über das Leben und Werk von Andreas Ernst, die vom Mai 2019 bis Januar 2020 im Muzeum Ziemi Kłodzkiej präsentiert wurde. Die Autorin Joanna Jakubowicz, Kunsthistorikerin und Ausstellungskuratorin, schafft mit dem Buch das erste umfassende Porträt eines Architekten, dessen Erbe mehrere Dutzend Bauprojekte in Glatz und der Umgebung umfasst und das heutige Bild von Glatz prägt.

Die Publikation stellt die Person von Andreas Ernst, sein Leben und Wirken, vor, dokumentiert die Ausstellung, katalogisiert alle und beschreibt die wichtigsten Bauprojekte von Andreas Ernst sowie die Merkmale seiner Baukunst. Reich bebildert mit historischem Bildmaterial und aktuellen Fotografien ist das Buch ein optisch anspruchsvolles Kompendium des bis dato erforschten Erbe des Architekten. Mehr über das Buch und Andreas Ernst in SILESIA News unter www.silesia-news.de/2020/05/08/buchempfehlung-andreas-ernst-1861-1929-ein-glatzer-architekt

Joanna Jakubowicz: Andreas Ernst (1861-1929), ein Glatzer Architekt
ISBN 978-83-950160-2-8
148 Seiten, 21 x 28 cm, Softcover
Preis 18 Euro

Das Buch ist erhältlich im Laden des Schlesischen Museums (Brüderstraße 8 in Görlitz) oder bestellbar per Email an kontakt(at)schlesisches-museum.de (zzgl. Versandkosten).