SCHLESIEN ERLESEN

Bücher eröffnen Welten, ermöglichen Begegnungen und schaffen Erlebnisse. Sie begleiten uns im Alltag, sind Quellen von Informationen und Inspirationen. Unter SCHLESIEN ERLESEN werden die vom Kulturreferat für Schlesien laufend organisierten Buchvorstellungen und Autorenlesungen zusammengefasst. Der gemeinsame Nenner der präsentierten Bücher und Autoren ist Schlesien. Das Schlesien von gestern und das Schlesien von heute. Das Ziel ist dabei, Neugier und Lust auf das Entdecken der gemeinsamen, deutsch-polnischen Geschichte und Gegenwart Schlesiens mittels Literatur zu wecken.

Die Buchvorstellungen der vergangenen Jahre finden Sie im Archiv. Impressionen in Form von Bildern sehen Sie unten. Aktuelle Buchempfehlungen lesen Sie in SILESIA News unter Bücher und Publikationen.

Im Programm SCHLESIEN ERLESEN 2020 stell(t)en wir Ihnen folgende Publikationen vor:

09.07.2020
Karolina Kuszyk: Poniemieckie (Ehemalsdeutsch)
Agata Pankiewicz und Marcin Przybyłko: Nieswojość (Unheimisch)

25.09.2020
Mateusz Hartwich und Marek Szajda (Hrsg.): Buch der Erinnerungen und Empfindungen

21.20.2020
Hans-Joachim Gawor: Von der Witka bis zur Weißen Elster - Fünfhundert Kilometer Grenzsteinsuche entlang der sächsisch-​preußischen Grenze von 1815