Nieswojość (Unheimisch)

Die Ende Dezember 2019 von der Kunstakademie in Krakau (Kraków) und dem Breslauer Verlag Wydawnictwo Warstwy gemeinsam in polnischer Sprache herausgegebene Publikation Nieswojość (dt. Unheimisch) versucht das Phänomen der Andersartigkeit von Niederschlesien zu definieren und zu identifizieren. Das von der Stiftung für deutsch-polnische Zusammenarbeit geförderte Projekt ist in Partnerschaft mit dem Kulturreferat am Schlesischen Museum zu Görlitz entstanden. Das Buch lag auch der gleichnamigen Fotoausstellung zugrunde, die in Görlitz vom 6. Februar bis 9. Juli 2020 in der Galerie Brüderstraße präsentiert wurde.

Das Foto-Essay-Band verbindet die Bereiche Fotografie und Literatur, indem das Thema in Bildern und Texten reflektiert wird. Die Autorinnen und Autoren von Fotos und Texten verfolgen dabei das Ziel, eine vertiefte, kritische Reflexion über die geistige Landschaft der Polen in Niederschlesien nach 1945 auszuüben um das Phänomen der Region zu verstehen, in dem es ein beinahe vollständiger Bevölkerungswechsel stattgefunden hat. Sie veranlassen zum Nachdenken über die kulturellen Langzeitfolgen des Bevölkerungsaustausches in Niederschlesien. Die Fotos der beiden Initiatoren des Projektes, Agata Pankiewicz und Marcin Przybyłko von der Kunstakademie Krakau, werden ergänzt durch Texte von polnischen Schriftstellern, Kulturwissenschaftlern und Journalisten (u.a. von Olga Tokarczuk, Ziemowit Szczerek, Karol Maliszewski oder Ilona Witkowska), wie auch durch Reportagen und populärwissenschaftliche Analysen. An der Übersetzung des Buches ins Deutsche wird gearbeitet.

ISBN: 978-83-65502-87-2
http://wydawnictwowarstwy.pl/products/1738