Seiten in anderer Sprache:

Druckansicht aufrufen:

Suchbegriff eingeben:

Hauptnavigation:

Unternavigation:

Foto © Szymon Janiczek, Muzeum w Gliwicach

Muzeum w Gliwicach
Museum in Gleiwitz


Das Gleiwitzer Museum wurde 1905 gegründet und gehört zu den ältesten in Oberschlesien. Sein Hauptsitz ist die Villa Caro, ein in den 1880er Jahren im Stil der Neo-Renaissance erbauter Fabrikantensitz, in dem Ausstellungen zur historischen Wohnungseinrichtung und Ethnografie zu sehen sind. Im ehemaligen Piastenschloss präsentieren sich Ausstellungen zur Urgeschichte des Gleiwitzer Landes und zur Geschichte der Stadt Gleiwitz. In einer ehemaligen Produktionshalle der alten Königlichen Eisenhütte aus dem 19. Jahrhundert ist die Abteilung für Eisenkunstguss untergebracht. Die Räumlichkeiten des bekannten Rundfunksender Gleiwitz beherbergen seit dem 1. Januar 2005 ein Museum für Rundfunkgeschichte und Medienkunst. Zu den wichtigsten Sammlungen des Museums gehört Kunsthandwerk, polnische und schlesische Porzellan und Keramik, Schmuck, Eisenkunstguss, sowie der Bereich Ethnografie, Fotografie und Grafik.

Muzeum w Gliwicach
Willa Caro (Villa Oscar Caros – Hauptsitz des Museums in Gleiwitz)
ul. Dolnych Wałów 8a
44-100 Gliwice
Polen

Piastenschloss
Zamek Piastowski
ul. Pod Murami 2
44-100 Gliwice

Abteilung für Eisenkunstguss
Oddział Odlewnictwa Artystycznego
ul. Robotnicza 2
44-100 Gliwice

Museum der Rundfunkgeschichte und der Medienkunst
Muzeum Historii Radia i Sztuki Mediów Radiostacja Gliwice
Radiosender Gleiwitz
ul. Tarnogórska 129
44-100 Gliwice

 www.muzeum.gliwice.pl
E-Mail:  info@muzeum.gliwice.pl