Seiten in anderer Sprache:

Druckansicht aufrufen:

Suchbegriff eingeben:

Hauptnavigation:

Unternavigation:

 

15. Februar 2019, 18 Uhr
Buchpräsentation "
900 Jahre jüdisches Leben in Schlesien" von und mit Prof. em. Arno Herzig

Eine Gesamtdarstellung der wechselvollen Geschichte der Juden in Schlesien vom ausgehenden 12. bis ins 21. Jahrhundert auf 200 Seiten: das neueste Buch von Prof. em. Arno Herzig "900 Jahre jüdisches Leben in Schlesien" wird am 15. Februar 2019 um 18 Uhr im Schlesischen Museum vorgestellt. Das Gespräch führt Dr. Markus Bauer, Direktor des Museums und Vorsitzende des Förderkreises Görlitzer Synagoge e.V. Die Beziehungen zwischen der Gesamtgesellschaft und der jüdischen Minderheit, die Rolle der Juden im Mittelalter, der Beitrag des assimilierten und akkulturierten Judentums zur Herausbildung der bürgerlichen Zivilgesellschaft in Schlesien im 19./20. Jahrhundert, die Vernichtung der deutsch-jüdischen Kultur und zahlreicher Menschenleben im Holocaust sowie das jüdische Leben im polnischen Schlesien nach 1945 sind dabei die Hauptthemen.

Prof. Arno Herzig (geb. 1937 in Albendorf, Graftschaft Glatz, heute Wambierzyce) ist Historiker mit dem Schwerpunkt Frühe Neuzeit. Nach dem Studium der Geschichte, Geographie und Germanistik lehrte er bis zur Emeritierung 2002 am Historischen Seminar der Universität Hamburg. Arno Herzig forschte und publizierte zur deutschjüdischen Geschichte, zur Reformations- und Konfessionsgeschichte. Für seine Publikationen zur Geschichte Schlesiens erhielt er im Jahre 2010 den Kulturpreis Schlesien des Landes Niedersachsen.

Eine Veranstaltung der Kulturreferentin für Schlesien in Kooperation mit dem Senfkorn-Verlag. // Eintritt: 5 Euro, ermäßigt 3 Euro // Eingang Fischmarkt 5