Seiten in anderer Sprache:

Druckansicht aufrufen:

Suchbegriff eingeben:

Hauptnavigation:

Unternavigation:

Panorama des Riesengebirges, Foto: KPN 

Schlesisches Museum zu Görlitz, Foto: SMG  

 

Schlesisches Museum zu Görlitz und Nationalpark Riesengebirge

Gemeinsames INTERREG-Projekt Polen-Sachsen 2014-2020

„Schlesien – gemeinsames Natur- und Kulturerbe“

Beide Institutionen verfolgen mit diesem gemeinsamen Projekt das Ziel, die touristische Attraktivität der Region zu erhöhen.  Die Bewahrung und die Erschließung des kulturellen und natürlichen Erbes Schlesiens stehen im Zentrum der geplanten kulturellen, wissenschaftlichen und Bildungsmaßnahmen.

- Umbau und Renovierung des Gebäudes „Kleiner Stall“ in Hermsdorf/Sobieszów mit dem Ziel, ein modernes Zentrum für Konferenzen, Kulturveranstaltungen und Ausstellungen zu schaffen.

- Ergänzung und teilweise Erneuerung der ständigen Ausstellung und des Veranstaltungsraumes im Schlesischen Museum zu Görlitz

- Erfahrungsaustausch zu Fragen des Umbaus und der Nutzung von Baudenkmälern auf der polnischen und deutschen Seite

- Ergänzung der touristischen Hinweisbeschilderung zum Nationalpark Riesengebirge und zum Schlesischen Museum auf Straßen zwischen Görlitz und Hirschberg/Jelenia Góra

- Zwei multimediale Ausstellungen: „Riesengebirge“ und „Schlesien nach 1945“ und ihre Präsentation in Hermsdorf/Sobieszów und Görlitz.

- Erarbeitung und Präsentation einer Ausstellung „Kunst im Riesengebirge“ im Schlesischen Museum zu Görlitz  

- Ausflüge von sächsischen Schulgruppen in das Riesengebirge

- Ausflüge polnischer Schulgruppen zu Workshops und Geocaching in Görlitz

- Organisation einer Reihe von kulturellen Veranstaltungen zu Geschichte und Traditionen Schlesiens   

 

Gesamtausgaben: 2.899.701,98 €
Höhe der Zuwendung (85%): 2.334.361,15 €, davon für den Nationalpark Riesengebirge: 1.722.614,20 € und für das Schlesische Museum zu Görlitz: 611.746,95 €

PLSN.01.01.00-02-0139/18-00

Lead-Partner: Nationalpark Riesengebirge 
 https://kpnmab.pl/