Seiten in anderer Sprache:

Druckansicht aufrufen:

Suchbegriff eingeben:

Hauptnavigation:

Unternavigation:

Samstag, 23. Februar 2019
Schlesien erfahren #3

Orte und Landschaften entlang des Bober von der Quelle bis nach Hirschberg

Bei Schlesiens Flüssen denkt man sofort an die Oder, die Landesader, die Hauptachse des Landes. Aber auch ihre Zuflüsse sind sehr interessant und reizvoll, darunter der Bober, der größte Oder-Zufluss auf dem schlesischen Gebiet. Für eine Tagesfahrt ist der Bober viel zu lang, deswegen umfasst das Angebot den Teil von der Quelle bis nach Hirschberg.

Das Bober-Erlebnis beginnen wir mit der Quellensuche im Osten des Riesengebirges. Dann besuchen wir das kleine Grenzstädtchen Lubawka (Liebau), das lange Zeit zu dem unweit gelegenen Kloster Grüssau gehörte. Durch die hügelige Landschaft kommen wir nach Kamienna Góra (Landshut). In diesem alten Zentrum der Textilindustrie steht eine der sechs nach der Altranstädter Konvention gebauten Gnadenkirchen. Von hier fahren wir weiter nordwärts nach Marciszów (Merzdorf) – früher ein wichtiger Eisenbahnknotenpunkt, wo zwei Kirchen nebeneinander stehen, wie es in Schlesien vielerorts üblich ist. Hier verlässt der Bober sein altes Tal und biegt nach Westen durch einen malerischen Durchbruch in den Hirschberger Kessel (Kotlina Jeleniogórska). Tief eingeschnittene Mäander sieht man zwischen Ciechanowice (Rudelstadt), einem ehemaligen Bergstädtchen und Janowice Wielkie (Jannowitz). An beiden Orten sind kleine Schlösser zu sehen. Hier ändert sich die Landschaft. Ein fantastisches Panorama der Falkenberge (Sokoliki) mit dem Riesengebirge (Karkonosze) im Hintergrund breitet sich vor unseren Augen aus. Wir kommen in das Tal der Schlösser und Gärten. Drei davon, im unterschiedlichen Zustand werden wir nicht weit voneinander gelegen in Bobrów (Boberstein), Wojanów (Schildau) und Łomnica (Lomnitz) sehen. Zum Schluss kommen wir nach Jelenia Góra (Hirschberg), wo wir das Bobertal verlassen um den Weg zurück nach Görlitz einzuschlagen.

Die Exkursion ist ein Angebot des Kulturreferats für Schlesien am Schlesischen Museum und des Görlitz-Tourist // Reiseleitung: Andrzej Paczos // Teilnahmebeitrag: 49 Euro, darin enthalten sind: Transport, Reiseleitung, Eintritte, einfaches Mittagessen // Information und Anmeldung unter: 49 3581 764747, m.buchwald@goerlitz-tourist.de

Hinweis: Andrzej Paczos hält am 20. März 2019 um 18 Uhr im Schlesischen Museum zu Görlitz (Untermarkt 4) einen Vortrag zum Thema der Exkursion. Eintritt 3 €.