Seiten in anderer Sprache:

Druckansicht aufrufen:

Suchbegriff eingeben:

Hauptnavigation:

Unternavigation:

Buchvorstellung

Freitag, 20.10., 18 Uhr
(Eingang Fischmarkt 5)

Christian Henke: Schöpse-Christel. Ein schlesischer Bekenntnis- und Entwicklungsroman von J. M. Avenarius

Christian Henke hat im Dresdner Neisse-Verlag den einzigen Roman des vor allem als Maler und Graphiker bekannten Künstlers Johann Maximilian Avenarius (1887-1954) herausgegeben. Fast dreizehn Jahre arbeitete Avenarius an seinem "Schöpse-Christel", einem liebevollen Bekenntnis zu den Tugenden und Untugenden, den Eigenheiten und Eigenwilligkeiten der Bewohner seiner schlesischen Heimat und insbesondere seines Geburtsortes Greiffenberg (Gryfów Śl.). Zu Lebzeiten des Autors konnte das Buch nicht erscheinen. Die verhinderte Publikationshistorie ist zugleich ein Stück Kultur- und Zeitgeschichte, worüber Christian Henke in einem mit Fotos und Dokumenten reich ausgestatteten Vortrag berichten wird.

Eine Veranstaltung der Kulturreferentin und des Neisse-Verlags
Eintritt: 3 Euro