Seiten in anderer Sprache:

Druckansicht aufrufen:

Suchbegriff eingeben:

Hauptnavigation:

Unternavigation:

Foto: SMG 

Leihgabe von Bernhard Kremser

Schatulle für Zigaretten, Intarsienarbeit französischer Kriegsgefangener des Stalag VIIIA, um 1945

Die Schatulle erinnert an eine unmögliche Liebe. Die Maschinenstickerin Elisabeth Faustmann (geb. 1907) führte eine Werkstatt in Görlitz-Ost, Prager Str. 71. In der Schuhmacherei im Vorderhaus arbeitete ein französischer Kriegsgefangener aus dem Stalag VIIIA, Paul Bernaudin aus Lille. Sie verliebten sich ineinander. In den letzten Kriegstagen brach jedoch ihr Kontakt ab. Später machte sich Elisabeth auf die Suche nach Paul und schrieb an den Bürgermeister von Lille. Sie erhielt Antwort von Pauls Mutter: Er war bei einem Fluchtversuch erschossen worden. Nur die Schatulle, ein Geschenk von ihm, war ihr geblieben.