Seiten in anderer Sprache:

Druckansicht aufrufen:

Suchbegriff eingeben:

Hauptnavigation:

Unternavigation:

 

 

 

Fotos: SMG 

Leihgaben von E. M.

Aufsatzheft 1946 bis 1948, Liedersammlung und Notenhefte vom Ende der 1940er Jahre

Foto von E. M. (Mitte) mit Bruder und Cousin, 1944

E. M. war zehn Jahre alt, als ihre Familie 1945 aus Görlitz-Ost fliehen und alles zurücklassen musste. Sie hatte Todesängste, erkrankte an Typhus und lag monatelang im Krankenhaus. Heute fragt sie sich, wie sie dies alles überlebt und überwunden hat. Im Krankenhaus schrieb sie fleißig Aufsätze, die ihr junger, engagierter Lehrer korrigierte und lobte. Zu den wenigen Freuden in den Nachkriegsjahren gehörten das Flötespielen und das Singen. Deshalb hat E. M. die Notenhefte aufbewahrt. Ihren „Schatz“ nennt sie ein kleines Heftchen voller Schlagertexte, die sie im Radio hörte und in Steno-Schrift mitschrieb.