Seiten in anderer Sprache:

Druckansicht aufrufen:

Suchbegriff eingeben:

Hauptnavigation:

Unternavigation:

 

 

Fotos: SMG 

Frühling und Jugendstil  

Zarte junge Frauengestalten, schlanke Birkenstämme und Frühlingsblumen gehörten zum beliebten Motivrepertoire aller Jugendstil-Künstler. Auch der Breslauer Akademieprofessor Max Wislicenus, dessen Werk als Jugendstilkünstler zur Zeit im Breslauer Stadtmuseum zu bewundern ist, bediente sich solcher Motive. Im Schlesischen Museum befindet sich darüber hinaus eine Studie aus dem Jahr 1910, die ein Gefäß voller Schneeglöckchen und die zarten Hände seiner 15-jährigen Tochter Gonhild zeigen. Er ließ auch Schüler wie die Breslauerin Grete Schmedes im Unterricht  Schneeglöckchen zeichnen. Seine Kollegin Wanda Bibrowicz setzte in der Webwerkstatt der Breslauer Akademie dieses Motiv für einen gewebten Kissenstoff ein.