Seiten in anderer Sprache:

Druckansicht aufrufen:

Suchbegriff eingeben:

Hauptnavigation:

Unternavigation:

Exkursionen der Kulturreferentin für Schlesien

EXKURSIONEN

Die Kulturreferentin für Schlesien bietet ganztätige Exkursionen zu den Sonderausstellungen „Adel in Schlesien“ in Liegnitz und Breslau an. Termine immer samstags 28.6., 06.9., 27.9.

Exkursion auf den Spuren von Friederike von Reden und zur Sonderausstellung im Breslauer Universitätsmuseum 28. Juni und 6. September 2014

Am Samstag, den 28. Juni lädt die Kulturreferentin zu einer Ganztagesfahrt (Start 10.30 Uhr) ins Hirschberger Tal nach Buchwald zu den Schauplätzen der Breslauer Sonderausstellung "Mutter des Hirschberger Tals. Friederike Gräfin von Reden und ihr Wirken" ein. 

Friederike lebte seit 1802 mit ihrem Mann, dem preußischen Bergbauminister Friedrich Wilhelm von Reden (1752-1815), in Schloss Buchwald und verwandelte es in ein Zentrum des schlesischen Adels. Historisch besonders bedeutend ist der dazugehörige Park, der in den letzten Jahren durch die polnische Stiftung "Tal der Schlösser und Gärten" (Fundacja Dolina Pałaców i Ogrodów), erfolgreich wieder hergestellt wurde. Der Projektleiter, Krzysztof Korzeń, wird die Gruppe in das Revitalisierungskonzept einführen und durch den Park und zu seinen Denkmälern führen.

Am Samstag, den 06. September (Abfahrt 08.00 Uhr) können die Eindrücke aus Buchwald/Bukowiec aufgefrischt und vertieft werden bei einem Besuch des Universitätsmuseums in Breslau/Wroclaw. Die Kunsthistorikerin Urszula Bończuk-Dawidziuk, Kuratorin der Ausstellung zu Friederike von Reden, führt ins Thema ein und erläutert Gemälde, Porzellan, Handschriften und Graphiken zur Familiengeschichte, ihren Einsatz für die Zillterthalsiedlung in Erdmannsdorf und die Kirche Wang sowie ihren Freundeskreis auf Schloss Buchwald. Eine Stadtführung durch die historische Altstadt mit Bezügen zu den Sonderausstellungen in Görlitz und Liegnitz sowie ein Vortrag im Germanistischen Institut der Universität Breslau ergänzen den Besuch im Museum.
Anmeldung und Information über Matthias Buchwald Görlitz Tourist, Tel. (03581) 76 47 47

Fahrradexkursionen in die polnische Oberlausitz am Freitag, den 18. Juli 2014 und am Samstag, den 20. September 2014
Ausschreibung hier http://www.schlesisches-museum.de/index.php?id=5189


Vorschau:
27. – 28. September 2014


Am Samstag, den 27. September führt eine Tagesexkursion von Görlitz aus zur Ausstellung „Ritter der Freiheit, Hüter des Rechts. Adel in Schlesien im Mittelalter und in der Frühen Neuzeit (12. Bis 18. Jahrhundert)“ in Liegnitz/Legnica und anschließend ins Hirschberger Tal zu den Schauplätzen der Breslauer Ausstellung über Friederike von Reden und ihr Wirken.  ( http://www.schlesisches-museum.de/index.php?id=5187)

An dem Wochenende lädt der Verband der Riesengebirgsgemeinden (Zwiazek Gmin Karkonoskich) gemeinsam mit dem Kulturforum Östliches Europa in Potsdam und der Kulturreferentin für Schlesien zu einer Literatur- und Landpartie mit dem Ehepaar von Reden, den Begründern des Schloss- und Parkensembles, in der Hauptrolle ein.
Am Sonntag, den 28. September 2014, wird im Rahmen dieser Veranstaltung Dagmar von Gersdorff aus ihrem Buch „Auf der ganzen Welt nur sie. Die verbotene Liebe zwischen Prinzessin Elisa Radziwill und Wilhelm von Preußen“ lesen. Die polnische Ausgabe des Buches soll bis dahin druckfrisch vorliegen.

Nähere Informationen auf Anfrage an die Kulturreferentin  afranke(at)schlesisches-museum.de