Seiten in anderer Sprache:

Druckansicht aufrufen:

Suchbegriff eingeben:

Hauptnavigation:

Unternavigation:

herausgegeben vom Förderverein Schlesisches Museum zu Görlitz – Landesmuseum Schlesien e.V.

Sammlung Bunzlauer Keramik

Die Sammlung Bunzlauer Keramik des 2007 verstorbenen Hans Rosenthal ist in Sammlerkreisen bestens bekannt – und wegen ihrer Qualität und Vielfalt geschätzt. Über Jahrzehnte hinweg hatte Hans Rosenthal, selbst aus Bunzlau stammend, eine breit angelegte Kollektion angelegt, die von Melonenkrügen aus dem frühen 18. Jahrhundert bis zu den jüngsten Erzeugnissen der schlesischen Töpferstadt aus der Nachkriegszeit reicht. Bereits 2000 gelang es dem Schlesischen Museum zu Görlitz, aus seiner Sammlung von über 600 Objekteinheiten einige bedeutende Keramiken anzukaufen. Nun steht die Sammlung mit über 400 Einheiten (Einzelstücke oder Teile von Servicen) zum Verkauf.

Der Erwerb wäre für das Schlesische Museum zu Görlitz eine hervorragende Ergänzung seiner Bestände. Handelt es sich doch um einen repräsentativen Querschnitt durch die Produktion Bunzlauer Werkstätten aus dem 19. und 20. Jahrhundert: braune lehmglasierte Gebrauchs-Gefäße, diverse Backformen, Schüsseln und eine Mohnreibeschüssel; Erzeugnisse der Firmen Max Werner, Karl Werner, Julius Paul und Sohn, Hugo Reinhold oder Hermann Kühn aus Ullersdorf; vielfältige geschwämmelte Keramiken sowie Gefäße mit schabloniertem Spritzdekor.

Martin Kügler

 

 

Spenden für den Erwerb der Sammlung Bunzlauer Keramik

Für den Erwerb der Sammlung, deren Preis von 5000 Euro beträgt, hat der Verein der Freunde und Förderer dem Schlesischen Muse-um bereits ein Anzahlung von 2.500 Euro zur Verfügung gestellt, in der Hoffnung, dass wir den gesamten Betrag mit Hilfe einer Spendenaktion zusammenbekommen. Dr. Martin Kügler, Stellvertreter des Direktors, gibt auf dieser Seite Informationen zur Sammlung, das separat beigelegte Blatt zeigt einige der Objekte.

Bitte helfen Sie mit, dass diese schönen Stücke demnächst zu den Schätzen des Schlesischen Museums gehören.