Seiten in anderer Sprache:

Druckansicht aufrufen:

Suchbegriff eingeben:

Hauptnavigation:

Unternavigation:

Gemeinschaftswerk von RAR, Foto: SMG

Eine Ausstellung deutsch-polnischer Gegenwartskunst vom 18.10.2008 bis 01.03.2009

Begegnung – Spotkanie. International Art Ansamble RAR

Museumspädagogische Angebote zur Sonderausstellung finden Sie hier ...

Begonnen hatte alles 1989 in Köln. Hier waren sich der Maler Roman Nyga aus dem polnischen Oberschlesien und der deutsche Künstler Arne-Bernd Rhaue erstmals begegnet. Schnell hatten beide Künstler ihr gemeinsames Interesse an figurativer Kunst entdeckt. Es folgten zahlreiche Besuche, bei denen sich ihnen faszinierende Einblicke in unbekannte Lebenswelten und Kunstszenen boten. Viele gemeinsame Arbeits- und Ausstellungsprojekte entstanden. Die Künstler suchen dabei nicht das Übereinstimmende, sondern lassen sich gerade von dem stimulieren, was sie trennt und aneinander fremdartig anmutet. Vor dem Hintergrund vieler gegensätzlicher Positionen zwischen Künstlern in Deutschland und Polen ist dieser spielerisch-ernsthafte Dialog, der über eine pragmatische Zweckgemeinschaft für Ausstellungen weit hinausgeht, besonders bemerkenswert.

Gemeinsam mit dem Künstler Romuald Jeziorowski aus Oppeln/Oberschlesien gründeten sie am 5. November 2003 die „Internationale Künstlergruppe RAR“. Mit ihrer Gruppe wollen die drei gebürtigen Schlesier ein Zeichen für den Austausch und die Begegnung von Künstlern in einem zusammenwachsenden Europa setzen. Ihnen geht es dabei vor allem um den kulturellen Dialog zwischen den von unterschiedlicher Mentalität und Traditionen geprägten Nationen. Der Name „R(oman) A(rne) R(omuald)“ unterstreicht zugleich die Seltenheit dieser Form künstlerischer Zusammenarbeit, denn hier gelingt es trotz aller Schwierigkeiten, ein Miteinander zu leben anstatt gegeneinander Position zu beziehen.

In Görlitz ist ab 18. Oktober ein neues Gemeinschaftswerk der Gruppe zu sehen, das im Frühjahr 2008 speziell für die Ausstellung geschaffen wurde. Außerdem zeigt jeder Künstler eine Auswahl seiner individuellen Arbeiten.

Zur Ausstellung erscheint ein Katalog in deutscher und polnischer Sprache.

Die Künstler

Arne-Bernd Rhaue
geb. 1954 in Görlitz, in Kitzingen/Main aufgewachsen; 1974-81 Studium an der Nürnberger Kunstakademie in der Bildhauerklasse von Wilhelm Uhlig; seit 1986 in Köln ansässig; Lehraufträge in Nürnberg und Münster; Auftragsarbeiten für Sakralbauten und Denkmäler; seit 1990 intensive Kontakte nach Osteuropa; mehrere Stipendien; Ausstellungen im In- und Ausland; lebt und arbeitet freischaffend in Köln.

Roman Nyga
geb. 1938 in Alt-Berun (Bieruń Stary), 1956-62 Studium der Malerei an der Kunstakademie in Krakau Wacław Taranszewski; in zahlreichen Künstlergruppen in Polen und Deutschland aktiv; intensive Auseinandersetzung mit religiöser, familienhistorischer und oberschlesischer Thematik; zahlreiche Preise und Stipendien; öffentliche Aufträge; Ausstellungen im In- und Ausland; lebt und arbeitet freischaffend in Alt-Berun/Oberschlesien.

Romuald Jeziorowski
geb. 1965 in Pitschen (Byczyna), in Oppeln aufgewachsen; Studium für Kultur und Bibliothekswesen in Oppeln (Fachgebiet Fotografie) und an der künstlerisch-pädagogischen Fakultät der Schlesischen Universität in Teschen (Fachgebiet Grafik); Lehrtätigkeit; Ausstellungen im In- und Ausland; Mitglied verschiedener Künstlergruppen; lebt und arbeitet freischaffend in Oppeln/Oberschlesien.