zurück

<Bild 9 von 20  >>

Blick in einen Dielenraum des 16. Jahrhunderts
Foto: © Matschie

Im Mittelalter gehörte der Schönhof, unmittelbar beim Rathaus gelegen, stets Angehörigen der vornehmsten Familien der Stadt. Zumeist handelte es sich um Kaufleute, die im Handel mit Tuch und Waid zu Reichtum gekommen waren, die weitläufige Handelsbeziehungen pflegten und im Rat der Stadt saßen. Die weiträumigen Dielen dienten der Abwicklung von Geschäften und dem Bierausschank. Wiederholt wurden im Schönhof die vornehmsten Gäste der Stadt beherbergt.