zurück

<Bild 15 von 20  >>

Badegäste in Ober Salzbrunn, 1850, Lithografie von J. Braunsdorf
Foto: © Matschie

Die Grafik zeigt das Kernstück der Badeanlage in Ober Salzbrunn, die 1830 von der preußischen Kronprinzessin Luise eingeweihte und nach ihr benannte Elisenhalle. Das schlesische Bäderwesen erlebte im 19. Jahrhundert einen enormen Aufschwung. Man fasste bisher ungenutzte Quellen, gründete Badeanstalten und baute Hotels. Ober Salzbrunn im Waldenburger Bergland nahm nun eine Spitzenstellung unter den schlesischen Bädern ein.

Die Grafik gehörte zur Sammlung des Namslauer Brauereibesitzers Haselbach, die das Schlesische Museum zu einem Teil als Leihgabe besitzt.