zurück

<Bild 10 von 20  >>

Warwick-Vase mit Sockel, Gleiwitz um 1840, Eisenkunstguss
Foto: © Stekovics

In den preußischen Eisenhütten fertigte man nicht nur Großobjekte wie militärisches Gerät und Bauteile, sondern entwickelte Ende des 18. Jahrhunderts ein Verfahren für den Feinguss. Filigrane Gebrauchsobjekte und Ziergegenstände aus Eisen stellte neben den Gießereien Berlin und (Bendorf-)Sayn nur die Hütte in Gleiwitz her.

Vorbild für die »Warwick-Vase« ist eine monumentale Marmorvase aus der Villa des römischen Kaiser Hadrians in Tivoli. Die berühmte Antike wurde im 19. Jahrhundert in vielen Materialien nachgebildet, meist in verkleinertem Maßstab.