zurück

<Bild 4 von 20  >>

Madonna mit Jesuskind, 18. Jahrhundert
Foto: © Matschie

Die Marienfigur aus farbig gefasstem Holz, angetan mit einem Kleid mit Stickereien und farbigem Besatz, stammt aus dem Kloster Grüssau. Sie gehörte einer Familie, die lange Zeit die Grüssauer Klostermühle gepachtet hatte und diente der privaten Andacht. Kloster Grüssau war ein wichtiger Wallfahrtsort, an dem die Gläubigen ein Gnadenbild der Jungfrau Maria verehrten. Unter dem langjährigen Abt Bernhard Rosa (1660–1696) erlebte Grüssau sein goldenes Zeitalter.